Zeichnungen, Fotos und Drucke von Heike Panzer im Kempener Polizeigebäude
Wo Kunst zu den Kommissaren kommt

Von HANS DIETER PESCHKEN

KEMPEN. Wer bei Polizei nur an Krimis, Kommissare und Kapitalverbrechen denkt, sollte mal das Kempe ner Polizeigebäude am Bahnhof besuchen. Kunst hängt dort an den Wänden des Flures in der ersten Etage. "Wir hätten gar nicht gedacht, dass uns die Kunst so viel Spaß machen würde", sagt Veronika Lauwigi, die jetzt schon die vierte Ausstellung or­ganisiert hat, und berichtet, dass Be­sucher und Kollegen angetan sind von der freundlichen Gestaltung des Dienstgebäudes.

Neue Ausstellerin ist die Kempenerin Heike Panzer (35), die ihre Zeichnungen, Fotos und Drucke für ein halbes Jahr präsentiert. Die gelernte Textilmustergestalterin, die auch Grafik-Design studierte, findet ihre Motive in der Natur. Gras beispielsweise, das sie nicht abbildet, sondern abdruckt. Die so entstandene vertikale Struktur kommt dem Naturvorbild sehr nahe.

Andere Drucke sind eher abstrakt. Farbe und Kleister hat sie mittels der Abklatschtechnik auf einen Papier-

grund aufgebracht. Schlierige Spuren in Grün und Orange sind das dekorative Ergebnis.

Monotypien gibt es, zu denen sie Linoldruckfarbe verwendete, und die ebenfalls sehr reizvoll anmuten. An­dere Drucke sind gegenständlich, als Druckstock dienten Holz, Linol und Styropor. Details eines Schuhs sind erkennbar, und das "flirtende Paar", das von einem Stöckelschuh und ei­nem Herrenschuh gebildet wird. Auf Texel fotografierte die Künstlerin, was sie am Strand fand. Die Fotos hat sie in kleine Kästchen gesteckt, sie somit zu sehenswerten Kostbarkeiten aufgewertet. Die Kunst von Heike Panzer soll nicht nur die Kempener Bürger und Polizisten erfreuen, für die Grefrather Dependance nahm Kommissar Dietmar Borgs zwei Ar­ beiten für seine Diensträume mit. Fahrräder sind auf dem einen Bild, Pinguine auf dem anderen.

Was er sich bei den Fahrrädern denken darf, ahnt Borgs schon. Aber die Pinguine, die kann er noch nicht so richtig einordnen. Doch diesen Fall wird der Kommissar auch noch knacken.


Kunst im Polizeigebäude:
Ausstellerin Heike Panzer, Polizeikommissar Dietmar
Borgs und Regierungsanstellte Veronika Lauwigi. rp-foto: wolfgang